RSS

Fahrrad- Freizeit durch Nordwestlitauen (Nordzemaiten) 17. – 23. Juli 2002

Route:
Von Ginkunai nach Kurtuvenai (Juodles See), Vieschvenai, Plateliai, Mascheikiai, Papile, Ginkunai. Gesamte Strecke: 370 km.

Teilnehmer:
Jugendliche des Clubs der Guten Nachricht, Mitglieder und Jugendliche der Freien Christl. Gemeinde, STAT-Team aus USA. Insgesamt 36 Personen.

Organisiert wurde das ganze vom Litauischen Christlichen Fond.

Unterstützer:
Ecclesia Gemeinden aus Deutschland (Fahrräder und Finanzen), Christl. Hilfsfond ‘Romumas’ (Finanzen), und Litauischer christl. Hilfsfond ‘Samarija’ (Vitamine und Süssigkeiten).

Ziel der Fahrradfreizeit:
Sein eigenes Land als Teil von Gottes wunderbarer Schöpfung besser kennenzulernen, sowie sich selbst und seine Freunde kennenzulernen.

Wir besuchten:
Das ‘Alkos’ Muzeum in Telsiai, eine ehemalige Militärbasis der Sowjets am Plateliai-See, eine Pferderanch an der lettischen Grenze und – was am wichtigesten ist, wir überzeugten uns, dass wir in einem wunderschönen Land leben !

Was haben wir gemacht:
Natürlich sind wir viel und weit gefahren, aber nicht nur. Abends lasen wir gemeinsam in der Bibel, diskutierten über aktuelle Themen, hörten Lebenszeugnisse und sangen Lieder in litauischer, englischer und deutscher Sprache. Wir freuten uns an der Natur, reparierten Fahrräder, assen Eiskreme, badeten in jedem See, an dem wir vorbeiradelten.. und für all das sind wir den Unterstützern dieser Fahrradtour dankbar.

DESHALB SAGEN WIR VON GANZEM HERZEN:

DANKESCHÖN !!!


Römerlager (Tagesfreizeit)
vom 24. bis 30. Juni 2002

Teilnehmer:
Für sieben Tage wurden aus den Kindern des Gute-Nachricht-Clubs (5-13 Jahre alt ) Bürger des Römischen Weltreiches !

Leiter:
Aus der Freien Christl. Gemeinde, aus der Baptistengemeinde, aus der Lutherischen Gemeinde sowie aus der Wort des Glaubens Gemeinde. Ein gutes Beispiel ökumenischer Zusammenarbeit !

Ziel des Kinderlagers:
Aufzuzeigen, wie biblische Prinzipien im Leben Jesu wirken, zu erklären, dass das Ziel eines jeden Christen sein sollte, nach dem Beispiel Jesu zu leben.

Welche Themen bearbeiteten wir ? Die Lebensgeschichte des Apostels Paulus, wie er zum Glauben fand, wie er dem Herrn nachfolgte, wie ein Christ leben kann.

Jeder Tag war ein besonderer Tag:
Wir hörten über Einigkeit, Gehorsam, Römische Bürger, Völker der Welt, schlechte Angewohnheiten…

Was haben wir gemacht ? Gesungen, Gottes Wort gelesen, gebadet, gespielt, Handarbeiten gemacht, Sportwettkämpfe und Kreativwettkämpfe, gefeiert…

Wer hat uns unterstützt ? Die Ekklesia Gemeinden aus Deutschland, der Christl. Hilfsfond ‘Romumas’ und MBMS (MennonitenBrüderMissionsDienst).

Im Namen aller Kinder und Leiter sagen wir den Unterstützern ein ganz herzliches

DANKESCHÖN !!!